Die Betrugsseiten

Unterlassungsaufforderung Sonnenstaatland

Hier liste ich alle Seiten auf, die sich als ich ausgeben wollen und es nicht sind !

Jens Friedbert Bothe
Jens Friedbert Bothe

©® Jens Friedbert Bothe

Öffentliche Aufforderung auf Unterlassung

Sehr geehrte Damen und Herren, seit ca. 2012 beleidigen mich die Betreiber der Seite Sonnenstaatland, und deren Anhänger, die sich hinter Pseudonymen verstecken, auf übelste, diese wurden mehrfach aufgefordert ihr verleumderisches Treiben zu unterlassen, meinen sich sogar noch darüber lustig machen zu dürfen, über die Aufforderung dieses zu unterlassen.

Deshalb eine Öffentliche Aufforderung zur Unterlassung.

Veröffentlicht zum 23.03.2019

Den Aufmerksamen Leser sei dazu gesagt, Jens Bothe schreibt bewusst so wie er es schreibt, um mit jeden Text Quasi ein Wasserzeichen zu verpassen, damit man daraus erkennen kann, ob der Textinhalt wirklich aus seiner Hand stammt oder aber Textpassagen verfälscht wurden um Herrn Bothe etwas nachreden zu wollen was er so NIE geschrieben hatte. Wenn also jemand behauptet ich hätte etwas so geschrieben und es beinhaltet nicht meine Schlechtschreibfehler, haben Sie die Gewissheit das es sich bei dem behaupteten nicht um die Original Schriftsatz von Jens Bothe handelt! Seit ca. 7 Jahren gehen mir diese Spinner nun auf den Sack irgendwann hat auch keiner mehr einen Bock darauf, sich mit diesen Idiotenhaufen 24 Stundenlang beschäftigen zu wollen.

Sonnenstaatland
Sonnenstaatland

Vorherige Aufforderung zur Löschung erfolgten bereits, nachweislich zum 3.11.2018, 5.11.2018, 15.11.2018, 21.11.2018 an die Mailadresse von hXXX @sonnenstaatland. Bereits Jahre zuvor erfolgte immer wieder mal eine Aufforderung dieses zu unterlassen. Dies wurde in Kopie der Anwaltskanzlei, Polizei und Verfassungsschutz usw. mitgeteilt. Wo Sonnenstaatenland sogar noch die Frechheit besessen hat, diese vertrauliche Mails zu veröffentlichen, obwohl darin extra darauf hingewiesen wird, das eine Veröffentlichung untersagt ist! Aus diesen Grund hat der geschädigte Jens Friedbert Bothe, extra eine Seite angelegt, um dem kriminellen Treiben der Damen und Herren von Sonnenstaatland, aktiv entgegen wirken zu können. Zu finden unter https://sonnenstaatland.strafermittlung.deutschepetitionen.de

Weitere geschädigte Personen können sich hier eintragen, für die Sammelklage gegen Sonnenstaatland

https://deutschepetitionen.de/petitionen/musterfeststellungsklage-sonnenstaatenland/

In der Vergangenheit, ist es auch schon zu Sabotage Aktionen gekommen, in Form von versuchter Brandstiftung, zerstochene Reifen, durch gezwickte Bremsleitungen, gelöste Radmuttern, Schmierereien, eingeworfene Scheiben, Blindbestellungen, Auslegen von Giftködern, Cyberattacken usw. volles Programm. Der Gipfel der Frechheit, war z.B. das Aufstellen eines Schildes, mit der Aufschrift „hier wohnen Schweine“. Was die Polizei beim letzten Besuch in Augenschein genommen hat.

Betreff: Öffentliche Aufforderung auf Unterlassung Sonnenstaatland

(gekürzte Online Version)

Eingangsbestätigung:

https://deutschepetitionen.de/forum/showthread.php?tid=148

Geschädigter:

Jens Friedbert Bothe, Spitzname/Künstlername Kettwiesel, vertreten durch die Anwaltskanzlei

Internes Aktenzeichen 23/03/2019-UK/5

Täter: (aktive Verlinkung bewusst entfernt!)

Sonnenstaatland, Lennéstraße, 10785 Berlin – Fake Anschrift

sonnenstaatland.com darunter die bekannten Seiten

wiki.sonnenstaatland.com

(Eintragungen erfolgt unter dem Pseudonymen, Das Chaos, Hilfslektor, Anon Lecter, Tuska, Conrebbi, Dtx, Theodoravontane, Megalodon, Schnabelgroß)

forum.sonnenstaatland.com

sonnenstaatland.chayns.net

facebook.com/Sonnenstaatland

reichsdeppenrundschau.wordpress.com

sonnenstaatland.wordpress.com

drachenanbeter.blogspot.com/2012/11/sabotage-jens-friedbert-bothe.html

vimeo.com/261582211

und die uns dahinter agierenden unbekannten Personen die unter Pseudonymen agieren wie z.B. ein drxdsdrxds – angeblich ein John J. Hollert

Deren Serverbetreiber Standort (Reagieren nicht auf Abuse Anfragen)

https://who.is/whois/sonnenstaatland.com

Name Papaki Ltd

Whois Server whois.papaki.gr

Referral URL http://www.papaki.gr

YouTube Kanäle dazu dazu:

youtube.com/user/derfux/videos
youtube.com/channel/UCL7Xe_utAgWeNypsNxgmiwQ/videos
youtube.com/user/HartkernTV
youtube.com/channel/UCsZkUx6j9vMU0rYLxixkQrw

Die Verursacher (Täter) von Sonnenstaatland, werden hiermit öffentlich aufgefordert, jede öffentliche Darstellung oder Verunglimpfung von Herrn Jens Friedbert Bothe, sowie seiner Familie, seiner Jüdischen Verwandten, oder Namensverwandten zu unterlassen. Ihn für die Verbrechen seiner Vorfahren, selbiges nachreden zu wollen, oder ihn gar als Neonazi oder Reichsbürger beleidigen zu wollen. Die Verursacher haben nicht das Recht dessen Bildmaterialien Videos oder sonstige Daten zu verwenden, zu verfälschen, zu vervielfältigen oder sonstiges. Eine Nutzung ist den Verursachern hiermit ausdrücklich untersagt! Die Verursacher, haben auch nicht das Recht für diese Daten eine öffentliche creativecommons.org Lizenz auszusprechen, da sie nicht die Urheber sind.

Die Täter sind verpflichtet gegenüber dem Geschädigten, es zu unterlassen, urheberrechtlich geschützte Werke, an denen der Geschädigte die ausschließlichen Rechte besitzt, zu verwerten oder öffentlich zugänglich zu machen, Rechtsverfolgungskosten sind an den Geschädigten in voller Höhe zu erstatten, sowie eine Entschädigung in Höhe von min 5000€. je Verstoß. Die Täter haben es zu unterlassen, über den Geschädigten folgende Aussagen wörtlich oder sinngemäß zu verbreiten oder verbreiten zu lassen:

Herr Jens Friedbert Bothe, wäre ein…

Antisemit, Rechtsradikaler, Staatsleugner, Querulant, Geistesgestörter, Reichsbürger, Holocaustleugner, die Veräußerung über seinen Gesundheitszustand, Wohngegebenheiten, angebliche Politische Zugehörigkeiten, Hygienische Zustände zu Mutmaßen, Unterstellung von Krankheiten oder angeblichen Neigungen, Mutmaßungen über seine Impotenz Inkontinenz oder sonstiges usw. Sich über seine Behinderungen lustig zu machen, oder ihn in sonstiger verächtlichen Art und Weiße öffentlich zu denunzieren. usw. Zu Mutmaßen welche Ausbildungen Herr Bothe haben könnte oder auch nicht, wie seine Schulische Bildung sein könnte oder auch nicht. Seine Hundeschule verächtlich zu bezeichnen, Ihn als Analphabeten zu betiteln, oder seine Schreibweise zu kritisieren, verächtliches über Design oder angebliche Programmierungs Standards anzuprangern usw. Bilder von seinen Privaten zuhause zu veröffentlichen oder zu verbreiten. Die Behauptung aufzustellen Jens Bothe wäre Anhänger der Lorenz Sekte oder das Jens Bothe zu irgendwelchen Hirngespinsten zugehörig wäre! Ich mich in diversen Kreisen bewegen würde oder sonstiges.

Kurz gesagt, es wird diesen Damen und Herren einfach alles untersagt! Sie dürfen nicht einmal meinen Namen mehr erwähnen, bzw. verächtlich wiedergeben mit Kosenamen wie z.B. Bozi, Jensi, Jensilein, Fettwiesel, Nazibothe, oder sonstige Verunglimpfung des Namens von Jens Friedbert Bothe.

Abmahnung wegen Persönlichkeitsverletzung

Unter den oben genannten Links der Täter, befindet sich Fotos, Videos, PDF- Dateien, Bildschirmausdrucke etc. von mir. Diese Fotos und Daten wurde heimlich von mir angefertigt, ohne dass ich mein Einverständnis dazu erklärt habe oder hätte, oder diese sind schlicht illegal kopiert. Oder aber man hat sich unter vortäuschen einer angeblichen Freundschaft erschlichen, mein Vertrauen missbraucht und sich dadurch Datensätze erschlichen, die nie für 3te gedacht waren. Sie sind daher zur Verwendung der Fotos und Daten nicht berechtigt. Ebenfalls ist es untersagt den Inhalt von Privaten Mails öffentlich darzustellen. Die Nutzung der Fotos stellt einen unzulässigen Eingriff in mein durch § 823 BGB, 22 KUrhG geschütztes Persönlichkeitsrecht dar. Verpflichtung zur Löschung gemäß § 35 Abs. II BDSG. Ich fordere Sie daher auf, die Foto und Daten unverzüglich, von der Website zu entfernen. Diese Daten sind aus Ihrem Angebot zu löschen, damit sie nicht mehr per Internet für die Öffentlichkeit aufrufbar sind. Zudem ist darauf hinzuwirken, dass die Inhalte auch nicht mehr über die Cache-Funktion einschlägiger Suchmaschinen erreichbar sein dürfen. Es ist ihnen auch untersagt, diese Datensätze in einer internen Umgebung zu benutzen oder zu vervielfältigen.

Rechtliche Hinweise wo bereits Strafantrag gegen die Verursacher gestellt wurde, bzw. ein Antrag auf sofortige Löschung beantragt wurde, bzw. wo bereits Teilweise Löschungen erfolgt sind.

(Liste in der Online Version ausgeblendet)

Drittanbieter:

Suchmaschinen wie Google, Bing usw. sind hiermit öffentlich dazu aufgefordert diese Inhalte umgehend vollständig zu löschen. Daraus resultierend sind auch schon etliche Seiten gelöscht worden, bzw. Aufforderungen zur Löschung erfolgt mit der Kennung:

(Liste in der Online Version ausgeblendet)

Das Treiben der Damen und Herren von Sonnenstaatland erfüllt bis jetzt folgende Straftatbestände:

In Bezug auf die Suchmaschinen, unterlassene Hilfeleistung nach § 323c, 140 StGB Billigung von Straftaten. Durch die Täter, Stalking, Rufmord, Geschäftsschädigung, Beleidigung, Üble Nachrede und Verleumdung, Ehrenbeleidigung, §§ 115, 185, 186, 111, 187, 192 Strafgesetzbuch (StGB) Hierzu sei auch erwähnt das es Fatal bei der Jobsuche/Geschäftsschädigend sein kann wenn der Name von jemanden übelst verunglimpft wird. Körperverletzung, § 223 Strafgesetzbuch (StGB) Cybermobbing kann Körperverletzung sein. Dies ist der Fall, wenn die Gesundheit der gemobbten Person geschädigt wird, sie also z. B. als Folge des Mobbings unter schweren Angst- und Panikattacken leidet. Cybermobbing (§ 107c StGB) Verhetzung § 283 StGB,

Nötigung und Bedrohung, §§ 240 und 241 Strafgesetzbuch (StGB) Androhungen von Gewalt sind verboten. Private Nachrichten oder auch öffentliche Pinnwand-Einträge, in denen mit Prügeln oder sogar dem Tod gedroht wird, sind strafbar. Verletzung der Vertraulichkeit des höchst persönlichen Lebensbereichs und der Vertraulichkeit des Wortes, § 201, § 120, § 118, § 119, § 353d StGB Verbotene Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen, § 203 StGB Verletzung von Privatgeheimnissen. (Die Veröffentlichung fremder Nachrichten ohne das wissen des Absenders oder sogar gegen sein ausdrückliches Verbot dessen im Internet). Es ist verboten, heimlich Aufnahmen zu machen und sie zu veröffentlichen. Strafbar wegen der Verletzung des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs kann sich z. B. machen, wer ohne das Wissen der Betroffenen ein Gespräch aufzeichnet oder Fotos und Videos der Wohnung anderer macht. Es werden Private Anschriften veröffentlicht und Leute dort hin geschickt die das Grundstück auskunden und das dann veröffentlichen. Anstiftung zur Straftaten §26, 111, 126, StGB Öffentliche Aufforderung zu Straftaten. Recht am eigenen Bild, § 33 Kunsturhebergesetz (KunstUrhG) Jeder hat das Recht, selbst zu entscheiden, welche Bilder oder Videoaufnahmen von ihr oder ihm im Internet zu sehen sein sollen. Wer also Bilder oder Videos von jemandem ohne Erlaubnis veröffentlicht, macht sich strafbar! Datenbeschädigung § 126a Widerrechtlicher Computerzugriff § 118a Veröffentlichung von Mitgliederlisten anderer Seiten z.B. ohne dessen wissen oder Zustimmung. Datendiebstahl, Missbrauch Computerdaten- Abfangen von Daten § 119a Betrügerischer Datenverarbeitungsmissbrauch §148a Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz (DSGVO) Datenschutzverletzung Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden) Art.17 – EU-DSGVO, Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen! Der Suchmaschinenbetreiber Google kann dazu verpflichtet werden, Verweise auf Webseiten mit sensiblen persönlichen Daten aus seiner Ergebnisliste zu streichen. Das hat der Europäische Gerichtshof am Dienstag in Luxemburg entschieden (Rechtssache C-131/12). Ein solches Recht leite sich aus der EU-Datenschutzrichtlinie ab. Identitätsdiebstahl es wird sich als jemand ausgegeben der er garnicht ist um den betroffenen damit zu schädigen, oder es werden Waren bestellt in dem Namen des betroffenen (Unterschriftfälschung). Die einfachste Form dabei ist das verwenden von Meta Tags (der Name des Betroffenen). Monate lang flatterten so betroffenen beinahe täglich Mahnungen und Drohschreiben von Inkassounternehmen ins Haus. Oder Man bekommt Pakete die man nie bestellt hat. Es geht auch so weit, das Anhänger von denen bei seinen Opfer erscheinen und sich als Presse, TV, Radio, Polizei, Stromableser oder sonnst was ausgeben. 129, 129a, 130a, 132 StGB Bildung krimineller Vereinigungen. Misshandlung von Schutzbefohlenen Nötigung von Schutzbefohlenen § 225,§ 240, §174 StGB Meineid § 154 und § 145d Vortäuschen einer Straftat (Anschwärzen) da man den Behörden angebliche Straftaten meldet die es nicht gibt um ihre Opfer in einen Prozess zu bringen, und zu behaupten das man für etwas schuldig gesprochen worden wäre was gar nicht stimmt. (Vorverurteilung) 269 StGB Fälschung beweiserheblicher Daten. Ergibt sich auch daraus wenn Filme so zusammengeschnitten werden um das echte Video so falsch darzustellen. § 241a

Politische Verdächtigung. Wer einen anderen durch eine Anzeige oder eine Verdächtigung der Gefahr aussetzt, aus politischen Gründen verfolgt zu werden und hierbei im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen durch Gewalt- oder Willkürmaßnahmen Schaden an Leib oder Leben zu erleiden, der Freiheit beraubt oder in seiner beruflichen oder wirtschaftlichen Stellung empfindlich beeinträchtigt zu werden, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Daraus resultierend ist auch der Tatbestand § 130

Volksverhetzung zutreffend.

Daraus resultierend eine Unterlassungsklage und geltend machen von Schadensersatz. Anspruch auf eine Entschädigung in Form von Schmerzensgeld § 847 BGB

Ersatz der Kosten einer Detektei bei Ermittlungen zur Rufschädigung Musste ein Opfer einen Privatdetektiv einschalten, um sein Recht zu wahren, besteht Aussicht auf Ersatz der Kosten. Hat der Detektiv die nötigen Beweise für die Rufschädigung erbracht? Dann ist es denkbar, dass der Verursacher die Kosten übernehmen muss. § 91 Absatz 1 der ZPO regelt, dass Kosten für professionelle private Ermittler generell zu erstatten sind. Das gilt dann, wenn sie zur Verteidigung seines eigenen Rechts oder zur Rechtsverfolgung notwendig waren. Die Damen und Herren von Sonnenstaatland lassen Quasi nichts aus was das StGB hergibt!

+++

Weitere Webseiten, die meinen Namen missbrauchen um meine Identität vorzugaukeln, was ich aber nicht bin, oder aber ebenfalls Lügen über mich verbreiten! Vorsicht einige Links darunter enthalten Viren !!! Nicht aufrufen!!!

personensuche.dastelefonbuch.de

namenfinden.de/s/friedbert+bothe

dasdeutschesreich.wordpress.com (Verlinkt sogar auf Pornoseiten)

Facebook (es gibt mich nicht auf Facebook! Aber min. 20 Fake Jens Bothe !)

es gibt mich auch nicht auf andere Soziale Netzwerke!

Vorsicht diese Seiten verbreitet VIREN!!! Diese Seiten generieren wild irgend etwas zusammen!Wobei der Name Jens Friedbert Bothe immer auftaucht in den Links oder deren Beschreibung um eine Echtheit vorzutäuschen! Das ganze kommt immer von bzw. über die Seite

adservermont.host angezeigt z.B. als

bba-ana.de/jens-friedbert-bothe-lVDrpbIYehfRLwcS.html

mystical-lambda.de/jens-friedbert-bothe-EQPlBsgAoAdVHaqkYXU.html

hpschuleopticus.de/kathleen-gutmann-mXJOVhZCarNoOehkO.html

erzgebirge-pension-lisl.de/renate-böcker-lüttke-ppgZuoQurBMHkKbqqo.html

lassies-garden.de/jens-friedbert-bothe-nXvqjfephXcqMFjNBq

schnellesbargeld.de/cyqpwxtAZtk5amldV565.html

freie-goetheschule.de/jutta-lohrey-uSYYgECDSPXkpMne.html

david-unzicker.de/f5exinccLQBTLhJqz4oV.html

zeitarbeit-kiesselbach.de/charlie-smith-qySMmakTzVvmclxuiWKR.html

gasthaus-lorang.de/anja-jantz-mTrUmMCvURuwnEmed.html

namensuchedeutschland.de

knobi-wohnmobile.de/martina-escher-YwBHkVhOvjUKZiYHHXi.html

kontaktefindende.de

Virenschleuder ENDE

++++

jens-bothe-kettwiesel.de diese Seite wurde bewusst gelöscht! Durch mich selbst!

oekoinselkettwiesel.wordpress.com diese Seite wurde bewusst gelöscht! Durch mich selbst!

+++

f1.icscreative.com

pronoever.com/tag/jens-friedbert-bothe/

twitter.com/einheit11/status/468296896583196673

lachschon.de/item/152868-DerSohnvonAxelundMario/

volks-reichstag.info/Reichstagsforum/ (diese Seite ist Tod, darin wurden etliche Beiträge ohne mein wissen von Erhard Lorenz umgeschrieben!)

das-deutsche-reich.info (diese Seite gehörte mal zu Erhard Lorenz, jetzt kommt da Pornoscheiße!)

pukkaxx.gq/miwor/gibt-es-ein-handelssystem-in-fortgeschrittenen-kriegsfhrung-xix.php

viyoutube.com/channel/UC3rLv0x7XUaI7fUNv5C62Rg/knutsch%20fisch

picswe.com/pics/bothe-oder-dc.html

radake.cf/1566233-jens-bothe-spedition.htm

webwiki.de/deutschepetitionen.de (diese Seite weigert sich Verleumderische Postings zu löschen)

hah.life/video/ypUNOre8w-g0/-/Jens%20Bothe%20Senior%20Consultant%20OTRS

Die Liste ist schier unendlich, das sind aber die Meisten die auf Google gelistet sind ! Und eben garnichts mit mir zu tun haben !!!

Ein kleiner Tipp dazu wie deren Trojanischen Pferdchen agieren ! Deren Hinterfotzigkeit ist Unglaublich! Auf Mumbel sieht der Betreiber die eindeutige IP Adresse und kann somit seine Gäste direkt angreifen. Ich kann nur jeden warnen Finger weg von Mumble! Die Dame die da zu hören ist, vergisst auch schon mal das sie noch zu hören ist und man kann hören wie diese im Hintergrund die Leute belauscht. bzw. zu 3ten weiter Streamt die dann mit lauschen. Wie das Video zeigt, gibt man sich als jemand aus der sie garnicht sind. Die Werbung für Sonnenstaatland spricht für sich selbst. Und um das klar zu stellen, das ist nicht mein Video, und ich will auch nichts mit dem Verfassungsgeben Vollidioten in Verbindung gebracht werden! Die Stimme habe ich aber gleich wieder erkannt, die tut immer so als wüsste sie nichts und ist ein ganz falscher 50iger!

Auf Facebook, nicht ein einziger davon bin ich ! Also lasst euch nicht verarschen!

+++++++++++

Deren Kriminellen Machenschaften sind unglaublich !!!

Spezialisten Bericht dazu…

Staatsanwalt ermittelt gegen „Zentrum für Politische Schönheit“ wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“
Gar nicht gut gelaufen für Philipp Ruch und sein sogenanntes „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS). Denn wie gestern bekannt wurde, wird bereits seit Ende 2017 gegen das ZPS nach § 129 StGB ermittelt wegen des Verdachts der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Funktioniert unser Rechtsstaat womöglich doch noch? Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

Laut einem Gerichtsbeschluss von Ende 2017 durfte er sich seither dem Haus von Björn Höcke (AfD) nur noch auf einen halben Kilometer nähern, nachdem er diesen dazu nötigen wollte, vor einer vom ZPS vor Höckes Haus errichteten Nachbildung des Holocaust-Mahnmals niederzuknien.
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das ZPS wegen des Verdachts der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“

Wie nun gestern bekannt wurde, war aber auch das noch nicht alles. Denn es sollte noch härter kommen für das „Zentrum für Politische Schönheit“. Wie Spiegel online gestern berichtete, wurde das Strafverfahren wegen versuchter Nötigung von der Staatsanwaltschaft Mühlhausen im November 2018 zwar eingestellt, ermittelt werde aber noch immer gegen das ZPS und zwar nach § 129 StGB: Verdacht auf „Bildung einer kriminellen Vereinigung“.

Das Ganze kam ans Tageslicht, nachdem der Landtagsabgeordnete der Linkspartei Steffen Dittes eine Kleine Anfrage eingereicht hatte, wie viele Ermittlungsverfahren wegen § 129 StGB derzeit anhängig seien. Aus der Antwort des Thüringer Justizministeriums geht hervor, dass neben Hooligans, Linksextremisten, Rechtsextremisten und Holocaustleugnern auch eine „Gruppierung von Aktionskünstlern“ unter dem Verdacht steht, ein solche kriminelle Vereinigung gebildet zu haben.
Linke-Politiker sorgt sich um die Terroristen und hält die Ermittlungen gegen sie für ein „verheerendes Zeichen“

Steffen Dittes, der Abgeordnete der linksradikalen SED-Nachfolgerin Die Linke, äußerte natürlich sogleich Bedenken, ob die Staatsanwaltschaft, die wahrscheinlich einfach nur ihren Job ordentlich macht, das nicht „politisch instrumentalisieren“ würde und brachte seine Sorge um die „Aktionskünstler“ zum Ausdruck. Er halte die Ermittlungen für nicht nur rechtlich problematisch. Es sei „gesellschaftspolitisch ein verheerendes Zeichen“, nachdem alle zivilrechtlichen Verfahren eingestellt seien, nun staatlicherseits gegen „Künstler“ mit Befugnissen zu ermitteln, als drohe schwere Gefahr für die öffentliche Sicherheit.

Das ZPS selbst dagegen ergeht sich im großen Jammer: „Versuche nie, nie, nie, ein Holocaust-Mahnmal zu errichten in diesem Land.“ Die Ermittler sollten sich lieber wieder rechtsextremen Terrorismus in Thüringen zuwenden und aus ihrer „Lektion in Sachen lebendiger Demokratie“ lernen.
Die wenig schönen Chaoten versuchen nun, den Staat zu kriminalisieren, weil er es wagt, gegen sie zu ermitteln

Auf ihrer Homepage schwadronieren die mutmaßlich kriminellen Chaoten: Der Staat würde eine der schärfsten juristischen Waffen auspacken, die sich gegen Schwerstkriminelle richte, und das gegen das Zentrum und die verfassungsrechtlich garantierte Kunstfreiheit. Die mutmaßlich kriminellen Terror-Ausübenden fühlen sich „ausgeleuchtet, kriminalisiert und stigmatisiert“. Der Staat würde sich selbst zunehmend radikalisieren „im Kampf gegen unsere Aktionen“. Wenn radikale Kunst kriminalisiert werde, handele der Staat kriminell.

Tja nun, ein Krimineller bleibt ein Krimineller. Das Label „Kunst“ draufkleben funktioniert spätestens dann nicht mehr, wenn andere Menschen genötigt oder terrorisiert werden. Man kann nur hoffen, dass – wie unsere Politiker immer so schön sagen – der Staat hier die ganze Härte des Gesetzes zur Anwendung bringen wird. Ob das wirklich geschehen wird? Ich habe da so meine Zweifel. Aber warten wir es ab. Quelle; https://juergenfritz.com/2019/04/04/zps-kriminelle-vereinigung/

++++++++++

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude, das auch unmittelbar mit dem Feuerwehrgerätehaus verbunden ist, verhindern. Von der Drehleiter aus, wurde die Halle des Busunternehmens gekühlt und der Dachstuhl geflutet. Die Brandursache ist weiterhin unklar. Hinweise nimmt die Einsatzzentrale Oberfranken oder die Kriminalpolizei Bayreuth, Tel. 0921/506-0, entgegen.

https://reporter-24.com/2018/11/grossfeuer-bei-busunternehmen-in-kirchenbirkig-2/

 

Ein Blick in die Welt dieser Geistesgestörten selbsternannten Gesinnungslosen !

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =